Aktionsstand
Datum
02
.
07
.
2021
 
 
02
.
07
.
2021
 → 
15:00
 
 
20:00
 Uhr
Format
Live Demonstration
Zielgruppe
Vorschulkinder (bis 6 Jahre)
Sprache
Deutsch
Analoge/digitale Veranstaltung
analog

Ziel unseres Projektes ist es, Kindern die Scheu vorm Arztbesuch zu nehmen. Im Teddybärenkrankenhaus werden nicht Kinder, sondern ihre Kuscheltiere behandelt. So geben wir Kindern im Vorschulalter die Möglichkeit, die Krankenhaussituation zu erleben, ohne selbst unmittelbar betroffen zu sein. Als “Eltern” ihres flauschigen Lieblings erleben die Kinder den Ablauf einer Untersuchung und lernen verschiedene Hilfsmittel eines Arztes wie Stethoskop, Leuchte und Reflexhammer, aber auch große Geräte wie den “Knochenfotoapparat” spielerisch kennen. Wird auf dem Röntgenbild ein Bruch festgestellt, kann natürlich auch die Gipsstation des Teddybärkrankenhauses genutzt werden.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Hinweis: Bitte bringt Euer Lieblingskuscheltier zur Untersuchung mit!

EINTRITT FREI
Weiterführendes Material

Referent*innen

Wir sind alle StudentInnen der Humanmedizin an der Berliner Charité Universitätsmedizin.

Veranstalter
Teddybärkrankenhaus der Berliner Charité
Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit
Charité
Die Veranstaltung wird unterstützt von
Wir arbeiten alle ehrenamtlich und finanzieren uns durch Spenden.
Zugangsbeschränkung

Im Rahmen der Kontaktreduzierung zur Eindämmung des Coronavirus steuern wir ggf. den Zutritt, um die Personenzahl zu begrenzen und Abstände zu gewährleisten.

Ein negativer Schnelltest ist gemäß der aktuellen Infektionsschutzverordnung nicht notwendig.

Covid-19 Schutzmaßnahmen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen, gelten die gängigen Infektionsschutzmaßnahmen. Bitte beachten Sie vor Ort die AHA-Formel: Pflicht zum Tragen einer Maske, Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern, Hygiene beachten.

Etage/Raum des Events