Datum
02
.
07
.
 
 
.
.
2021
 → 
18:30
 
 
 Uhr
Format
Specials
Zielgruppe
Jugendliche (13–18 Jahre)
Erwachsene (ab 18 Jahre)
Sprache
Deutsch
Analoge/digitale Veranstaltung
analog

Science Slams bringen Wissenschaft kurz und knackig auf die Bühne. Die Slammer*innen haben zehn Minuten Zeit, um dem Publikum ihre Forschungsgebiete und -projekte auf anschauliche und unterhaltsame Weise zu erklären. Dabei sind alle Hilfsmittel erlaubt. Wissenschaftler*innen und Publikum begegnen sich hierbei auf Augenhöhe, denn das Publikum entscheidet mit seinem Applaus über den/die Sieger*in des Abends.

Fünf Wissenschaftler*innen der Max-Planck-Gesellschaft wetteifern darum, die Zuschauer*innen mit der Leidenschaft für ihr Thema anzustecken.

Weiterführendes Material

Referent*innen

Zeynep Atris, Doktorandin, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Thema: Mechano(bio)chemie

Philipp Lorenz-Spreen, Netzwerkwissenschaftler, Max-Planck-Institutfür Bildungsforschung, Thema: Wie könnten wir die sozialen Medien reparieren?

Jakob Paul Morath, Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Thema: Doktorarbeit am MPI

Victoria Schemenz, Doktorandin, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Thema: Biomaterialien

MODERATION

Dr. Jochen Müller

Veranstalter
organisiert durch die Max-Planck-Gesellschaft
Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit
Die Veranstaltung wird unterstützt von
Zugangsbeschränkung

Im Rahmen der Kontaktreduzierung zur Eindämmung des Coronavirus, haben Sie die Möglichkeit, sich vorab ein kostenloses Ticket für diese Veranstaltung zu reservieren. Damit haben Sie einen Platz sicher und vermeiden mögliche Wartezeit. Die Freischaltung des Reservierungslinks erfolgt Mitte Juni.

Auch ein Besuch ohne Reservierung ist möglich, allerdings unterliegen die Veranstaltungen Beschränkungen bei der maximalen Besucherzahl, sodass ein spontaner Zutritt nicht garantiert werden kann.

Ein negativer Schnelltest ist gemäß der aktuellen Infektionsschutzverordnung nicht notwendig.

Covid-19 Schutzmaßnahmen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen, gelten die gängigen Infektionsschutzmaßnahmen. Bitte beachten Sie vor Ort die AHA-Formel: Pflicht zum Tragen einer Maske, Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern, Hygiene beachten.

Etage/Raum des Events