Eine Wissenschaft für die Gesundheit und die Idee des Humanen
Datum
20
.
07
.
 
 
.
.
2021
 → 
19:30
 
 
 Uhr
Format
Podiumsgespräch
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahre)
Sprache
Deutsch
Analoge/digitale Veranstaltung
analog

Das Bemühen, Krankheit zu erforschen, reicht bis in die Anfänge der menschlichen Geschichte zurück, von der Antike (Hippokrates, Galen) über das Mittelalter und die Renaissance (Paracelsus) bis zur Medizin der Aufklärung. Im 19. Jahrhundert vollzieht sich die Wende zu den Naturwissenschaften, wozu auch die „Berliner Schule der Medizin“ mit ihren berühmten Vertretern Rudolf Virchow und Hermann von Helmholtz beiträgt. Detlev Ganten stellt im Gespräch mit Julia Vismann die Entwicklung der Medizin dar, mit einem Fokus auf Berlin, der Stadt, in der bereits 1710 die legendäre Charité gegründet wurde, der Stadt von Virchow und von Helmholtz. Vor diesem Hintergrund wird es möglich, die Frage nach dem Gleichgewicht, welches das Geheimnis der Gesundheit von Menschen ausmacht, neu zu stellen.

Weiterführendes Material

Referent*innen

Prof. Detlev Ganten, Gründungsdirektor des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch, Gründer der BioTechPark Berlin-Buch (BBB) GmbH, ehemals Vorstandsvorsitzender der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Gründer des World Health Summit


MODERATION

Julia Vismann, Wissenschaftsjournalistin, Moderatorin

Veranstalter
Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit
Die Veranstaltung wird unterstützt von
Zugangsbeschränkung

Im Rahmen der Kontaktreduzierung zur Eindämmung des Coronavirus, haben Sie die Möglichkeit, sich vorab ein kostenloses Ticket für diese Veranstaltung zu reservieren. Damit haben Sie einen Platz sicher und vermeiden mögliche Wartezeit. Die Freischaltung des Reservierungslinks erfolgt Mitte Juni.

Auch ein Besuch ohne Reservierung ist möglich, allerdings unterliegen die Veranstaltungen Beschränkungen bei der maximalen Besucherzahl, sodass ein spontaner Zutritt nicht garantiert werden kann.

Ein negativer Schnelltest ist gemäß der aktuellen Infektionsschutzverordnung nicht notwendig.

Covid-19 Schutzmaßnahmen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen, gelten die gängigen Infektionsschutzmaßnahmen. Bitte beachten Sie vor Ort die AHA-Formel: Pflicht zum Tragen einer Maske, Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern, Hygiene beachten.

Etage/Raum des Events