Datum
20
.
07
.
 
 
.
.
2021
 → 
18:00
 
 
 Uhr
Format
Zielgruppe
Erwachsene (ab 18 Jahre)
Sprache
Deutsch
Analoge/digitale Veranstaltung
analog

Medizinische Daten werden immer genauer, die Bildgebung immer detailreicher. Doch was haben wir von immer mehr und immer genaueren Daten über die Funktion des Körpers, den Blutfluss, die Zelleneigenschaften? In der PTB beschäftigen sich Tobias Schäffter u.a. damit, die Qualität der (Mess-)Daten zu verbessern und zu charakterisieren. Diese bilden dann die Grundlagen der KI. Eine große Herausforderung ist es, das Verhalten der KI-Algorithmen zu untersuchen. Da das Verhalten auf Trainingsdaten basiert, können statistische Verzerrungen in den Daten zu Fehlern führen. So kann es zum Beispiel wegen schlechter statistischer Trainingsdaten zu einer Benachteiligung von weiblichen Patientinnen durch die KI kommen. Sylvia Thun beschäftigt sich mit diesen Fragestellungen und wird im Gespräch mit Tobias Schäffter über Daten und KI für eine bessere Medizin diskutieren. 

Die zweite Staffel des Talking Science Podcasts nimmt Themen des Berliner Wissenschaftsjahres aus, das unter dem Motto „200 Jahre Virchow und Helmholtz“ steht. Moderatorin Julia Vismann hat jeweils zwei Wissenschaftler*innen aus unterschiedlichen Fachbereichen zu einem Gesundheits-Thema zu Gast. Die Podcastreihe des rbb entsteht in Zusammenarbeit mit der Berlin University Alliance.

Weiterführendes Material

Referent*innen

Prof. Tobias Schäffter, Leiter des Instituts Berlin der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

Prof. Sylvia Thun, Ärztin und Ingenieurin für biomedizinische Technik, Direktorin Core-UNit eHealth und Interoperabilität, Berliner Institut für Gesundheitsforschung

MODERATION

Julia Vismann, Wissenschaftsjournalistin, Moderatorin

Veranstalter
Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit
Die Veranstaltung wird unterstützt von
Zugangsbeschränkung

Im Rahmen der Kontaktreduzierung zur Eindämmung des Coronavirus, haben Sie die Möglichkeit, sich vorab ein kostenloses Ticket für diese Veranstaltung zu reservieren. Damit haben Sie einen Platz sicher und vermeiden mögliche Wartezeit. Die Freischaltung des Reservierungslinks erfolgt Mitte Juni.

Auch ein Besuch ohne Reservierung ist möglich, allerdings unterliegen die Veranstaltungen Beschränkungen bei der maximalen Besucherzahl, sodass ein spontaner Zutritt nicht garantiert werden kann.

Ein negativer Schnelltest ist gemäß der aktuellen Infektionsschutzverordnung nicht notwendig.

Covid-19 Schutzmaßnahmen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen, gelten die gängigen Infektionsschutzmaßnahmen. Bitte beachten Sie vor Ort die AHA-Formel: Pflicht zum Tragen einer Maske, Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern, Hygiene beachten.

Etage/Raum des Events