Wissen für alle - Von KI über Smart City bis Fake News
Datum
26
.
06
.
2021
 
 
22
.
08
.
2021
 → 
10:00
 
 
18:00
 Uhr
 → 
 Uhr
Format
Ausstellung
Zielgruppe
Jugendliche (13–18 Jahre)
Kinder (6–12 Jahre)
Erwachsene (ab 18 Jahre)
Sprache
Deutsch/Englisch
Analoge/digitale Veranstaltung
analog

Erfahren Sie Hintergründe und Neuigkeiten über aktuelle Forschungen und wie sie unseren Alltag prägen. Von Künstlicher Intelligenz und Klimaschutz über smartes oder stressiges Leben in den Städten von morgen, Corona und die Genschere bis zu Kriterien, wie sich Fakten von Fake News unterscheiden lassen. Fragen leiten die Besucher*innen zu den Themen und Schwerpunkten. Drei eng miteinander verwobene und trotzdem eigenständige Stadtviertel stehen für Klima, Gesundheit und Zusammenleben – eines ist so notwendig für das andere wie in einer wirklichen Stadt. Das Stadtviertel zum Klima steht unter dem Motto „Vom Wissen und Handeln“ und beschäftigt sich chronologisch mit dem Wissen um die Klimaschädlichkeit von CO2 und seine Folgen. Das Thema Gesundheit folgt der Entwicklung von der Zelle über Tier und Mensch bis zum Planeten. Und das Stadtviertel Zusammenleben beginnt unter dem Pflaster, führt durch die Straßen und über die Plätze und eröffnet schließlich den Blick auf die Stadt in ihrer baulichen, gesellschaftlichen und digitalen Entwicklung. So spannend und anschaulich kann Wissenschaft sein!

EINTRITT FREI

ÖFFNUNGSZEITEN

Die Ausstellung ist rund um die Uhr geöffnet.

KOSTENLOSE FÜHRUNGEN

Mo, Mi, Fr und So gibt es um 16:00 Uhr auf Deutsch und um 18:00 Uhr auf Englisch (sowie an ausgewählten Tagen DGS) kostenlose Führungen zu wechselnden Themen der Ausstellung. Mehr Informationen zu den einzelnen Führungen finden Sie im Bereich Programm.

Die Anmeldung ist am Info-Point vor Ort möglich.

Weiterführendes Material

Referent*innen
Veranstalter
Veranstalter
No items found.
Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit
Die Veranstaltung wird unterstützt von
Zugangsbeschränkung

Im Rahmen der Kontaktreduzierung zur Eindämmung des Coronavirus steuern wir ggf. den Zutritt, um die Personenzahl zu begrenzen und Abstände zu gewährleisten.

Ein negativer Schnelltest ist gemäß der aktuellen Infektionsschutzverordnung nicht notwendig.

Covid-19 Schutzmaßnahmen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen, gelten die gängigen Infektionsschutzmaßnahmen. Bitte beachten Sie vor Ort die AHA-Formel: Pflicht zum Tragen einer Maske, Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern, Hygiene beachten.

Etage/Raum des Events