Datum
07
.
08
.
2021
 
 
.
.
 → 
15:00
 
 
 Uhr
 → 
15:00-22:00
 Uhr
Format
Live Demonstration
Zielgruppe
Kinder (6–12 Jahre)
Jugendliche (13–18 Jahre)
Erwachsene (ab 18 Jahre)
Sprache
Deutsch
Analoge/digitale Veranstaltung
analog

Klimawandel, Pandemie und soziale Ungleichheit: In welcher Welt wollen wir leben, und was sind wir bereit, dafür zu tun? Gegenwart und Zukunft stellen die Menschheit vor gigantische Herausforderungen. Und wir sollten genau hinsehen, denn: Wir können handeln!

Auf den Aktionstagen der Wissensstadt werden spannende Ideen und innovative Lösungsansätze aus der aktuellen Forschung präsentiert. Erleben Sie Mitmach-Experimente, Workshops und Vorführungen rund um brisante Themen, die jede/n von uns betreffen. An verschiedenen Stationen erfahren interessierte Laien, neugierige Kinder und zukünftige Nachwuchsforscher*innen, was die Wissenschaft heute bewegt und bewegen kann.

Wissensshows, Science Slams und Performances auf der Bühne bieten Unterhaltung und erweitern den Blick aus künstlerischer Perspektive.

Bühnenprogramm:

15:00 Uhr

Live-Demonstrationen

Wissenschaftler*innen präsentieren ihre Forschung

16:30 Uhr

Echt oder Fake - Die Wissensshow für kritische Denker*innen

18:30 Uhr

Science Slam der Freien Universität Berlin

20:30 Uhr

Salon Fähig: Künstliche Intelligenz und intelligente Kunst


Aktionen rund um den Neptunbrunnen

15:00 – 20:00 Uhr

EINTRITT FREI
Weiterführendes Material

Referent*innen
Veranstalter
Veranstalter
No items found.
Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit
Die Veranstaltung wird unterstützt von
Zugangsbeschränkung

Im Rahmen der Kontaktreduzierung zur Eindämmung des Coronavirus, haben Sie die Möglichkeit, sich vorab ein kostenloses Ticket für einige der Veranstaltungen zu reservieren. Damit haben Sie einen Platz sicher und vermeiden mögliche Wartezeit. Die Freischaltung des Reservierungslinks erfolgt Mitte Juni. Mehr Informationen sowie den Link zur Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Bereich Programm.

Auch ein Besuch ohne Reservierung ist möglich, allerdings unterliegen die Veranstaltungen Beschränkungen bei der maximalen Besucherzahl, sodass ein spontaner Zutritt nicht garantiert werden kann.

Ein negativer Schnelltest ist gemäß der aktuellen Infektionsschutzverordnung nicht notwendig.

Covid-19 Schutzmaßnahmen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen, gelten die gängigen Infektionsschutzmaßnahmen. Bitte beachten Sie vor Ort die AHA-Formel: Pflicht zum Tragen einer Maske, Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern, Hygiene beachten.

Etage/Raum des Events